Freiwillige Feuerwehr Oberwesel

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Letzte Einsätze

16.08.2018  um 16:10 Uhr  in Niederburg  Flächenbrand  mehr ...
15.08.2018  um 09:19 Uhr  in Oberwesel  Brandmeldeanlage  mehr ...
09.08.2018  um 20:06 Uhr  in Oberwesel  Notarztzubringer  mehr ...

Übungsabend vom 13.07.2010

„Schwerer Verkehrsunfall auf der K94 Richtung Urbar. Ein PKW auf dem Dach liegend, ein weiterer steht quer zur Felswand. Anzahl der Verletzten derzeit unbekannt.“
So oder so ähnlich klingt eine Alarmmeldung, die die Kameraden der Feuerwehr Oberwesel zu jeder Zeit erreichen kann und deren Puls in die Höhe steigen lässt.
Um in solchen Ausnahmesituationen dennoch souverän handeln zu können, ist ständiges Training unerlässlich.
Zu diesem Zweck organisierte das Ausbilderteam der FF Oberwesel zum wöchentlichen Übungsabend eine Schadenslage wie die zuvor beschriebene. Anhand von zwei PKW konnten die Kameraden ihr Wissen unter Beweis stellen – diesmal ohne Zeitdruck. Jeder war angehalten, sich Gedanken zur Lage zu machen und entsprechende Lösungsvorschläge zu bringen. Anschließend konnten die Lösungswege ausprobiert und diskutiert werden. So ging es bei einem der Fahrzeuge darum, eine verletzte Person aus einem, auf dem Dach liegenden, Wagen zu befreien. An einer zweiten Einsatzstelle galt es eine Person zu retten, welche auf der Beifahrerseite durch einen Aufprall auf die Felswand stark eingeklemmt wurde. An beiden Objekten konnten die „Opfer“ durch konstruktive Zusammenarbeit und dem gezielten Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät schnell und schonend befreit werden. Die medizinische Versorgung der Unfallopfer wurde durch Kräfte des DRK-Ortsvereins Oberwesel - St. Goar sichergestellt. Auch hier galt es auf beiden Seiten mal über den Tellerrand zu blicken und Erfahrungen auszutauschen.
Für den ein oder anderen überraschenden Blick sorgte zum Abschluss der Übung die Auslösung der Airbags bei einem der Fahrzeuge.
Da sich in Sachen Sicherheit in den letzten Jahren auf dem Fahrzeugmarkt viel bewegt hat, wird dies sicherlich nicht die letzte Übung zu diesem Thema gewesen sein. So heißt es schließlich auch bei der Feuerwehr: „Nur Übung macht den (Lösch)meister.“
Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr St. Goar sowie dem DRK für die tatkräftige Unterstützung!

Schwerer Verkehrsunfall auf der K94

Schwerer Verkehrsunfall auf der K94