Freiwillige Feuerwehr Oberwesel

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Letzte Einsätze

08.09.2018  um 18:43 Uhr  in St.Goar  Kellerbrand  mehr ...
08.09.2018  um 16:00 Uhr  in Oberwesel  Großveranstaltung Weinmarkt und Rh...  mehr ...
30.08.2018  um 04:48 Uhr  in Laudert  Scheunenbrand  mehr ...

Mit Facebook und Co. auf der sicheren Seite

Die Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück hat kürzlich eine Kampagne gestartet, die auf die verschiedenen Wege zur Informationsgewinnung und Warnung der Bevölkerung im Rahmen von Großschadensereignissen aufmerksam machen soll.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Oberwesel unterstützt diese Maßnahme. Denn es ist auch in unserem Interesse, die Bürger der Stadt Oberwesel frühzeitig vor eventuellen Gefahren zu schützen, die sich im Rahmen eines unvorhersehbaren Katastrophenfalls ergeben können.

 

Die Verbandsgemeinde hat in der Vergangenheit, entgegen dem bundesweiten Trend, auf den Rückbau der Sirenenanlagen verzichtet und setzt weiterhin auf diese Möglichkeit zur Warnung der Bevölkerung. Da die Bedeutung der Sirenensignale den meisten Bürgerinnen und Bürgern nicht mehr bekannt sein dürfte, werden neben Lautsprecher- und Rundfunkdurchsagen immer häufiger moderne Medien wie Facebook, Twitter oder App-Basierte Warnungen eingesetzt.

 

Offiziell vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) wurde die App „NINA“ eingeführt.

Die App NINA ist ein zusätzliches Warnmittel des Zivil- und Katastrophenschutzes. Über die App werden Warnmeldungen des Bundes, der Länder und angeschlossener Kommunen veröffentlicht. Darüber hinaus werden Handlungsempfehlungen gegeben (z.B. Türen und Fenster geschlossen halten, Lautsprecherdurchsagen oder Radio verfolgen). Der Benutzer der App kann im Fall einer Warnung durch ein akustisches Signal aufmerksam gemacht werden. Die App kann kostenlos heruntergeladen werden.

 

Ebenfalls zu empfehlen ist die App „KatWarn“, die anlass- und regionsbezogen vor schweren Unwettern oder Gefahrensituationen warnt.

 

Die Apps erhalten Sie über den Apple App Store oder den Google Play Store.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

 

Katastrophenschutz Rhein-Hunsrück bei Facebook:

https://www.facebook.com/Katastrophenschutz-RH-125837734445506/

 

Katastrophenschutz Rhein-Hunsrück bei Twitter:

https://twitter.com/KatschutzRH?lang=de

 

Warn-App NINA:

https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA_node.html

 

Warn-App KATWARN:

https://www.katwarn.de/